Home / Startseite >>
Reiseinfos:

www.brasilien-urlaub.net

Geschichte & Kultur

Die Städte Brasiliens
Shopping:
Reisebericht:
Fotogalerien:
Wissenswertes:
Anzeige:

 

Urlaubskredite vergleichen

 

 

Die Metropolen Brasiliens

Die größten und beliebtesten Städte Brasiliens

Als bevölkerungsreichster und flächengrößter Staat Südamerikas, bietet Brasilien eine große Anzahl interessanter Städte und Gebiete. Geprägt von einer Landschaft, die im nördlichen Teil aus Regenwäldern, im Mittelwesten aus Savannengebieten und im Süden aus Hochebenen und Gebirgen besteht, siedelt der Großteil der Bevölkerung in Küstennähe. Dort befinden sich auch fast alle Großstädte des Landes. Die wichtigsten stellen werden hier vorgestellt:

São Paulo

Blick auf die Skyline von Sao PauloDer größte industrielle Ballungsraum Lateinamerikas ist das 80 Kilometer vom Atlantischen Ozean entfernte, im Süden gelegene und multikulturell geprägte São Paulo, das auch als Zentrum des Kaffeehandels bekannt ist. Die Stadt umfasst außer der Kernzone, 38 weitere Städte und wird als Metropolregion bezeichnet. In der größten Stadt Brasiliens leben 11,2 Millionen Menschen. Als sehenswert gilt der Stadtteil Liberdade, in dem sich die größte japanische Ansiedlung außerhalb Japans befindet, der italienisch geprägte Stadtteil Bela Vista-Bixiga, die Praça da Sé mit der gotischen Kathedrale von São Paulo und das Kunstmuseum Pinacoteca do Estado de São Paulo.

Rio de Janeiro

Rio de Janeiro mit dem Zuckerhut im HinrtergrundRio de Janeiro ist mit 6,3 Millionen Einwohnern nach São Paulo die zweitgrößte Stadt Brasiliens und ist bedeutendes Handels- und Finanzzentrum des Landes. Eingebettet zwischen Atlantik, der Guanabara-Bucht und Teilen des zentral-brasilianischen Hochlandes mit der Serra do Mar, liegt die durch Buchten und Strände geprägte Stadt, die bekannt für ihre beiden Wahrzeichen ist. Zum einen der Zuckerhut, welcher sich auf einer Halbinsel der Guanabara-Bucht befindet und eine Höhe von 400 Metern erreicht, zum anderen die Christus-Statue auf dem 704 Meter hohen Corcovado-Gipfel. Sowohl der Zuckerhut als auch der Corcovado, gehören zu Granithügeln (oder auch „Morros“), die zu den Ausläufern der Serra do Mar gehören.

 

Eine Hügelkette trennt die Stadt in zwei Teilgebiete. Entlang der Atlantikküste befinden sich die berühmten Stadtbezirke Copacabana und Ipanema, die zum Stadtteil Süd-Rio gehören. Downtown hingegen zeichnet sich durch ein historisches Stadtzentrum aus und liegt im nördlichen Teil Rio de Janeiros. Die Bewohner der Stadt werden Cariocas genannt. Weltweit bekannt ist der „carneval caroca“, der zu den Hauptattraktionen der Stadt gehört.

 

Live Webcam Rio de Janeiro - Cocacabana >>

Salvador da Bahia in der AllerheiligenbuchtSalvador da Bahia

Die mit 2,67 Millionen Einwohnern drittgrößte Stadt Brasiliens ist die Hauptstadt des Bundesstaates Bahia und liegt in der Allerheiligenbucht an der Küste Brasiliens. Der Name Salvador geht auf den Sklavenhandel der von Holländern besetzten und 1549 gegründeten Stadt zurück, die von dort aus Zucker exportierten und dazu westafrikanische Sklaven unterdrückten. In der heutigen Zeit wird Salvador da Bahia als einer der eindrucksvollsten Städte Brasiliens beschrieben, die aus einer großen Anzahl farbenprächtiger, historischer Bauten besteht und traditionell von afro-brasilianischer Folklore geprägt ist.

Brasília

Das Kongressgebäude in Brasilia Die Hauptstadt Brasiliens ist Brasília und befindet sich zentral im Land auf einem Hochplateau. Knapp 2,53 Millionen Einwohner (Stand 2010) leben im Bundesdistrikt Distrito Federal do Brasil, welcher 19 Gemeinden umfasst. In der Kernstadt, der Verwaltungsregion Brasílias, leben 205.030 Menschen (Stand 2010). Die UNESCO machte die Stadt, wegen ihrer Bedeutung für die Architekturgeschichte, 1987 zum Weltkulturerbe. Zu Sehenswürdigkeiten zählen Kirchen wie die Catedral Metropolitana, die Santuário Dom Bosco, mit ihrer aus 12 unterschiedlichen Blautönen bestehenden, übergroßen Glasfront und die, dem Militär Brasiliens gewidmeten, Catedral Militar Nossa Senhora Rainha da Paz. Ebenfalls sehenswert ist das von Oscar Niemeyer errichtete Nationalkongressgebäude.

Der Fernsehturm (Torre de Televisao) ist das höchste Gebäude Brasílias, bietet eine Aussichtsplattform in 75 Metern Höhe und einen Ausblick über das Regierungsviertel.

 

 

Fortaleza

Fortaleza ist Hauptstadt des Bundesstaates Ceará und hat ungefähr 2,44 Millionen Einwohner. Mit einer 573 Kilometer langen Atlantik-Küste, zahlreichen Sehenswürdigkeiten und seinen bekannten Stränden direkt im Stadtgebiet, entwickelte sich Fortaleza zu einem Touristenzentrum in Nordosten Brasiliens. Aufgrund des tropischen Klimas wird die Stadt auch als „Land der Sonne“ bezeichnet. Zum allgemeinen Treffpunkt entwickelte sich der Strand Iracema mit seinen zahlreichen Galerien, Bars und des dort liegenden Kunstzentrums. Sogar auf der großen Seebrücke „Ponto dos Iglesias“ befindet sich eine Großraumdiscothek. Zu den sehenswerten Zielen der Stadt zählt das Zentrum um die „Rua Monsignore Tito Guedes“ mit seiner gotisch-römischen Kathedrale, die die drittgrößte Kirche ganz Brasiliens ist. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der große Kunsthandwerksmarkt und die Festung „Nossa Senhora da Assuncao“.

Curitiba

Die Hauptstadt des Bundesstaates Paraná ist eine weitere Großstadt Brasiliens. Bekannt ist die 1,75 Millionen Einwohner zählende Millionenstadt durch ihren Busverkehr und ihren Ruf als „Ökostadt“. Die Luft in Curitiba gilt als die sauberste der Welt und ihre städtische Planung wird weltweit als eines der besten Beispiele angeführt. Ebenfalls rühmt sich die Stadt mit der Erhaltung von Grünflächen und weiteren Projekten, wie die „Leuchttürme des Wissens“, in dessen Zuge, Bibliotheken und kulturelle Einrichtungen jeder Art, als frei verfügbare Bildungszentren deklariert wurden.

 

 

Weitere Millionenstädte sind

  • Belo Horizonte (2,35 Millionen Einwohner)
  • Manaus (1,80 Millionen Einwohner)
  • Recife (1,54 Millionen Einwohner)
  • Porto Alegre (1,41 Millionen Einwohner)

Santos

Das tropische, als Badekurort bekannte Santos gilt als die wichtigste Hafenstadt in Lateinamerika und liegt im Bundesstaat São Paulo. Sie hat cirka 420.000 Einwohner. Eine besondere Attraktion ist die Schienenseilbahn Paranapiacaba („Serra Incline“), die früher Santos mit São Paulo verband. Heute befindet sich im ehemaligen Bahndepot in Paranapiacaba ein Eisenbahnmuseum. Sehr bekannt ist außerdem das Stadt-Aquarium, in dem sich Touristen mehr als 70 Fischarten anschauen können. Einen Panoramablick über die Stadt ermöglicht der Berg Monte Serrat, auf dem sich die Capela da Nossa senhora do Monte Serrat befindet.

 

Weitere brasilianische Städte, bzw. eine komplette Auflistung findet man auf dieser Wikipedia-Seite >>

 

 

Bildquellen: Sao Paulo - © Cifotart - Fotolia.com | Rio - © Nicola_Del_Mutolo - Fotolia.com
Kongressgebäude - © brasilien-urlaub.net | Salvador da Bahia - © Jens Hilberger - Fotolia.com